Ingrimm – Der Letzte Tanz Lyrics

Zu schwerem Dienst zwang uns der Herr
Sein Magen voll, unsrer war leer
Das Maß ist voll, tritt über den Rand
Kloster und Schloss wird niedergebrannt
Mit Sensen, Gabeln, Äxten werden die Wölfe holen
Sie sind sich selbst die nächsten, die uns bestohlen
Es stürmt der schwarze Haufen, die Festung war genommen
Keiner der Adelswölfe wird uns entkommen
Tanzt, tanzt wie noch nie
Tanzt zur Melodie
Pfeifer spiel auf
Spiel auf
Tanzt, tanzt wie noch nie
Tanzt zur Melodie
Pfeifer, spiel auf
Zum Spießrutenlauf
Lauft, lauft, hört nicht auf
Tanzt mit langen Spießen
Heiß kocht das Bauernblut
Und heut soll Blaues fließen
Tanzt, die Klingen glühen
Rot in der Morgensonne Glanz
Vernehmt die Melodie
Dies sei euer letzter Tanz
Auch die Stadt fiel, verwundet vom Krieg

In unsre Hand, leucht war der Sieg
Zu lang getan, was die Wölfe wollten
Gleiches wir nun mit Gleichem vergolten
Tanzt den blutig Reigen
Der Knecht wird den Herrn richten
Werden nicht sparen
An Hieben und Stichen
Es fleht das Weib des Grafen
Wir bleiben ungerührt
Zu seiner rechten Strafe
Wird er geführt
Tanzt, tanzt wie noch nie
Tanzt zur Melodie
Pfeifer spiel auf
Spiel auf
Tanzt, tanzt wie noch nie
Tanzt zur Melodie
Pfeifer, spiel auf
Zum Spießrutenlauf
Lauft, lauft, hört nicht auf
Tanzt mit langen Spießen
Heiß kocht das Bauernblut
Und heut soll Blaues fließen
Tanzt, die Klingen glühen
Rot in der Morgensonne Glanz
Vernehmt die Melodie
Dies sei euer letzter Tanz

Leave a comment